21.10.2019: Rundschreiben zur Offenlegung der Liquiditätsdeckungsquote kommt nicht.

offengelegte Karten

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) verkündete am 07.10.2019, dass sie ihr Rundschreiben zur Offenlegung der Liquiditätsdeckungsquote (Liquidity Coverage Ratio - LCR) zunächst nicht finalisieren wird. Dieses Rundschreiben hatte die BaFin im vergangenen Jahr zur Konsultation gestellt (wir berichteten), um die Leitlinien zur Offenlegung der Liquiditätsdeckungsquote (EBA/GL/2017/01) der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) in nationales Recht umzusetzen.

In der Zwischenzeit ist das umfassende Paket zur Überarbeitung der Kapitaladäquanzverordnung (Capital Requirements Regulation - CRR II) am 7. Juni 2019 im EU-Amtsblatt veröffentlicht worden. Hierbei wurden auch die Offenlegungsanforderungen angepasst: Gemäß Artikel 451a Abs. 2 CRR II sind die Kreditinstitute verpflichtet, für jedes Quartal des maßgeblichen Offenlegungszeitraums den Durchschnitt bzw. die Durchschnitte ihrer Liquiditätsdeckungsquote, basierend auf den Beobachtungen am Monatsende in den letzten zwölf Monaten, offenzulegen. Aus dem materiellen Umfang dieser Vorschrift ist die Offenlegung der „gewichteten“ und „ungewichteten“ Zu- und Abflüsse an Zahlungsmitteln sowie HQLA, welche durch die EBA-Leitlinie 2017/01 vorgesehen wurden, ausgeschlossen. Somit weichen die zukünftigen qualitativen Anforderungen aus der CRR II von den Vorgaben der EBA-Leitlinie ab. Aus diesen Gründen sind die Anforderungen des BaFin-Rundschreibens zur Offenlegung der LCR teilweise hinfällig geworden.

Schließlich gibt die BaFin an, dass sie die EBA-Leitlinien zu den Liquiditätsanforderungen erst in nationales Recht umsetzen wird, wenn die neuen Offenlegungsanforderungen zur LCR gemäß CRR II gelten, also ab den 28. Juni 2021. Sie verlangt von den von ihr beaufsichtigten Instituten, die bestehenden Vorgaben der CRR weiterhin zu beachten und sich auf die neuen Anforderungen der CRR II vorzubereiten.

Unser impavidi Team unterstützt Sie gerne bei der Analyse und Umsetzung der neuen Offenlegungsanforderungen sowie bei der Erstellung eines rechtskonformen Offenlegungsberichts.

Quelle: BaFin


 

Zurück