16.11.2021: BaFin veröffentlicht ihre mittelfristigen Ziele bis 2025

Skyline

Am 15.11.2021 veröffentlichte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zehn mittelfristige Ziele für die Jahre 2022-2025. Laut des BaFin-Präsidenten Mark Branson sollen diese Ziele eine transparente Basis für eine „vorausschauende und wirksame Aufsichtsarbeit sein […] und bedeutende Fortschritte erzielen“. Die insgesamt zehn Ziele befassen sich mit:

 

 

 

  • Stabilität und Sicherheit
  • Operative Resilienz
  • Problem-Unternehmen
  • Geldwäscheprävention
  • Verbraucherschutz
  • Marktaufsicht
  • Nachhaltigkeit
  • Innovationen
  • Modernisierung und mutige Aufsichtskultur
  • Personalentwicklung

Insbesondere unter dem Gesichtspunkt Digitalisierung möchte die BaFin die Zukunftsfähigkeit von Geschäftsmodellen prüfen. Im Fokus stehen aber auch weiterhin die Resilienz der beaufsichtigten Unternehmen und die Bekämpfung stark zunehmender Cyberrisiken. Im Punkt Problem-Unternehmen möchte die BaFin schwache Unternehmen sowie Unternehmen mit problematischen Geschäftsmodellen oder lückenhaften Kontrollsystemen frühzeitig erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Zudem ist ein weiterer besonders wichtiger Punkt die Digitalisierung der Prozesse der BaFin, mit denen sie ihre Aufsichtskultur weiterentwickeln möchte. In diesem Zusammenhang sollen auch die Qualität und das Tempo von aufsichtlichen Entscheidungen erhöht werden.

Zum großen Teil decken sich die mittelfristigen Ziele auch mit den Themen der zuletzt im Mai veröffentlichten Aufsichtsschwerpunkte für 2021. Insbesondere Dauerbrenner wie Cyberrisiken, Verbraucherschutz, Abwicklung sowie Sicherheit und Stabilität werden dauerhaft wiederkehrender Aktualisierung bedürfen und müssen im Wandel der Zeit stets neu beurteilt werden.

Quelle: BaFin

weiterführende Informationen

Pfeil Pressemitteilung BaFin

Pfeil Ziele BaFin


 

Ansprechpartner

Davor Jurak

Davor Jurak
Geschäftsführer

Kontakt


 

Zurück